Vereinschronik

 

Hier finden Sie eine zusammengefasste Vereischronik. Eine ausführliche Version finden Sie in unserer Festschrift zum 100 Jährigen Jubiläum.

Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte
1919
1919

Gründung des „Veteranen- und Kriegerverein Hohenschambach und Umgebung“

1920
1920

Beschluss zur Anschaffung einer Vereinsfahne

Die Fahne wurde im zweiten Weltkrieg von amerikanischen Besatzern als Souvenir mitgenommen.
1925
1925

Beschluss zur Anschaffung einer Kriegerglocke

Kriegerglocke
1926
1926

Beschaffung einer Salutkanone

1927
1927

Glockenweihe mit anschließendem Fest

Die Glocke wurde im 2. Weltkrieg für die Herstellung von Kriegsmaterial, wie viele andere auch, eingeschmolzen.
1932
1932

Ehrentafel für die Opfer des 1.Weltkrieges

An der Friedhofsmauer wurde eine Steintafel im Gedenken an die Gefallenen des 1.Weltkrieges aufghängt.
1934
1934

Beitritt zum Kyffhäuserbund

Dies wurde im dritten Reich nötig um ein Fortbestehen des Vereins zu ermöglichen
1939
1939

Ende der Aufzeichnungen im Protokollbuch

1945
1945

Auflösung des Veteranen- und Kriegervereins

Wie zahlreiche andere Vereine, wurde auch dieser nach Kriegsende aufgelöst.
1947
1947

Ehrentafel für die Opfer des 2.Weltkrieges

In der Pfarrkirche wurde eine Ehrentafel mit den Bildern und Namen der Opfer des 2.Weltkrieges angebracht.
1948
1948

Errichtung eines Kriegergrabes

Auf dem Friedhofgelände wurde ein Kriegergrab mit Birkenkreuz errichtet.
1949
1949

Ersatzbeschaffung einer Kriegerglocke aus Mallersdorf

1954
1954

Neugründung als Kriegerverein Hohenschambach

Nach dem Aufheben des Verbotes von Militärvereinigungen wurde der Verein als Kriegerverein Hohenschambach wieder gegründet.
1957
1957

Fest zur Fahnenweihe der neu beschafften Vereinsfahne

Fahnenweihe 1957
1957

Beschaffung einer Salutkanone

1964
1964

Anschluss an den Dachverband „Deutscher Soldaten- und Kriegerbund“

1969
1969

Auflösung des Kriegergrabes wegen Friedhofumgestaltung

1971
1971

Verewigung der Vermissten/ Gefallenen in der neu erbauten Leichenhalle

1979
1979

Fest zum 60-jährigen Gründungsjubiläum

1986
1986

Gründung der Reservistenkameradschaft als Unterabteilung des Kriegervereins

1987
1987

Beitritt der Reservistenkameradschaft zum Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr e.V und der Kreisgruppe Oberpfalz Süd

1987

Übernahme der Patenschaft durch die 2. Batterie des Raketenartilleriebataillon 42 aus dem Standort Hemau

1989
1989

Feier zum 70-jährigen Gründungsjubiläum

1991
1991

Durchführung eines Manöverballs in Hohenschambach in Verbindung mit der Pateneinheit

1993
1993

Gelöbnisfeier auf dem Sportplatz in Hohenschambach

Gelöbnis 1993
1994
1994

Fest zum 75-jährigen Gründungsjubiläum

1997
1997

Einweihung des neu errichteten Kriegerdenkmals

2002
2002

Wiedersegnung der restaurierten Vereinsfahne

2003
2003

Erneuter Manöverball in Hohenschambach

Manöverball 2003
Dieser Ball diente auch als Abschiedsveranstaltung der Patenschaft mit der 2. Batterie des Raketenartilleriebataillon 42, da diese aufgelöst wurde.
2009
2009

Zusammenschluß der Krieger und Reservisten

Der Verein nennt sich fortan: „Soldaten- und Reservistenkameradschaft Hohenschambach“.
2009

Feier zum 90-jährigen Gründungsjubiläum

2014
2014

Feier zum 95-jährigen Gründungsjubiläum

2019
2019

Feier zum 100- jährigen Gründungsjubiläum